Startseite

Vorwort

Lektionen

Wörterbuch

Grammatik

Bekannte Wörter

Plattdeutsche Ecken

Lippische Lieder

Lippische Sprüche

Autoren

Links

Impressum
und Datenschutz

 

In`er Vörwüihnachtstüit           Anhören hier

von Karl Brüggemann

Biuten es´t kault, de Schneu ligt deup
un wo in´n Sommer de Beokfink röep,
decket niu eun wittet Küssen olles teo.
Et geuht niu teor langen Winterriuh.
Olles suiht seo festlich iut
in düsser scheunen Wintertüit.

De lütken Bieke es oll stüiwe frorn,
still es´t in Holte, nicks mar teo horn.
Vell Minsken, düht vamummt, sin an´n laupen.
Olle sind frauh, seuht ganß anster iut,
in düsser scheunen Vorwüihnachtstüit.

Do send de Kinner an´n Schlieg`n fohrn,
just seo, os wüi domols nau Kinner wör´n.
Do worte auk lachet und juchtert un wippet
un mäng euner met´n Schlieg`n ümmekippet.
Do wör`n wüi nau jung un olles nau geot,
wo es seu blaus bliewen de geon aulen Tüit.

De Winter es kumen, un wenn heu denn geuht
un iuse Goorn wier vull Reosen steuht,
un hätt wüi denn olles geot öberstohn
un könnt iusen aulen Gang wie gohn,
denn es olles vergetten un wenn`t auk no wüit,
wüi fröwwet us gerne in´er Vörwüihnachtstüit.

Zur Lektion 4 gehören noch:
Das Büblein auf dem Eis hier
Weinachten in böser Zeit hier
Lied Wüihnachten jümmer? hier
De Vörwüihnachtstüit hier
Dat hauge Fest hier
Homa und Hopa hier
Die Weihnachtsgeschichte hier

 

Platt

Hochdeutsch

deup

tief

Beokfinf

Buchfink

Küssen

Kissen

Bieke

Bach

Holte

Holz, Wald

horn

hören

düht

sehr, stark

Schlieg

Schlitten